Die Steuerentstehung in der Umsatzsteuer

Bei der Umsatzsteuer ist zwischen der Soll- und der Istbesteuerung zu unterscheiden.

Die Sollbesteuerung:
Bei der Sollbesteuerung wird die Umsatzsteuer gem. § 13 Abs. 1 Nr. 1 a i.V.m. § 16 Abs. 1 UStG nach vereinbarten Entgelten berechnet. Die Ausführung der Leistung ist also grundsätzlich maßgebend.
Die Umsatzsteuer entsteht mit Ablauf des Voranmeldungszeitraums, in dem die Leistung ausgeführt wurde.

Die Istbesteuerung:
Bei der Istbesteuerung wird die Umsatzsteuer gem. § 13 Abs. 1 Nr. 1 b i.V.m. § 20 UStG nach vereinnahmten Entgelten berechnet.
Maßgebend ist hierbei der Zahlungseingang. …

Weiterlesen →

Die nachträgliche Änderung der Bemessungsgrundlage nach § 17 UStG

In einigen Fällen ändert sich nachträglich die Bemessungsgrundlage für die Umsatzsteuer, sodass die darauf entfallende Umsatzsteuer bzw. die Vorsteuer berichtigt werden muss.

Was mindert das Entgelt alles?
Skonti, Rabatte mindern z.B. das Entgelt.
Bei der (Teil-) Rückzahlung des Entgelts aufgrund von Mängel.
Die Rückgabe des Liefergegenstandes mindert ebenso das Entgelt (Genaueres hier: Rückgabe und Rücklieferung) gem. § 17 Abs. 2 Nr. 3 UStG.
Wird ein Steuerbetrag nach § 14c Abs. 1 UStG berichtigt, ist § 17 ebenso anzuwenden.
Die Rücknahme des Leerguts und Rückzahlung….

Weiterlesen →

Die Bemessungsgrundlage in der Umsatzsteuer

Lieferungen und Leistungen werden gemäß § 10 UStG nach dem Entgelt bemessen.

Entgelt ist alles, was den Wert der Gegenleistung bildet, die der leistende Unternehmer erhält oder erhalten soll.

Was kann „alles“ Entgelt sein?

Entgelt kann neben der reinen Geldzahlung auch die Übernahme von Schulden sein.
Die an den Unternehmer freiwillig gezahlten Trinkgelder…

Weiterlesen →

Leasing in der Umsatzsteuer

Im Umsatzsteuerrecht kann ein Leasingvertrag zu einer Lieferung des Gegenstandes im Zeitpunkt der Übergabe an den Leasingnehmer oder zu einer sonstigen Leistung (Nutzungsüberlassung) führen.

Das klassische Leasing ist eine sonstige Leistung (Vermietungsleistung). Du kennst das vielleicht aus deinem Freundeskreis, dass sich jemand ein neues Auto geleast hat.

Bisher knüpfte das Umsatzsteuerrecht beim Leasing an die ertragsteuerlichen Leasingerlasse (BMF-Schreiben v. 19.04.1971) an. Danach ist die Entscheidung, ob eine Lieferung oder eine sonstige Leistung vorliegt, anhand der Zurechnung des Wirtschaftsgutes nach Bilanzierungsgrundsätzen vorzunehmen.
Ist der Leasinggegenstand….

Weiterlesen →